Beizen der alten Kommode

Weitergeht’s mit der Kommode (siehe vorherigen Beitrag). Bevor man Nadelholz beizt, muss es zunächst entharzt werden, sonst wird die Beize nicht gleichmäßig vom Holz angenommen. Zum Entharzen gibt es verschiedene Mittel, wie Spiritus, Aceton oder Mischungen von Kernseife und Salmiakgeis. Ich habe zum Entharzen Aceton genommen, weil die obere Platte der Kommode einige Flecken hatte. Mit Aceton muss man vorsichtig umgehen, da es stark entfettend ist. Daher sind Handschuhe Pflicht.

Aceton

Damit das Holz beizfertig ist, muss es gewässert werden, hierzu wird vorher mit einem 120er Schleifpapier die Oberfläche vorbereitet. Anschließend trägt man mit einem Schwamm lauwarmes Wasser auf das Holz auf. Nach dem das Holz das Wasser aufgesaugt hat, kann überschüssiges Wasser weggewischt werden. Durch das Wässern richten sich zusammengedrückte Holzfassern wieder auf, die man nach dem Trocknen mit dem 120er Schleifpapier vorsichtig wieder abschleift. Es soll grundsätzlich immer vor dem Beizen gewässert werden, andernfalls bekommt man eine raue Oberfläche.

Vor dem Beizen sorgfältig den Holzstaub mit einer Büste entfernen:

Holzstaub entfernen

Die Pinsel zum Beizen dürfen nicht in Metall gefasst sein, sonst gibt es unschöne Verfärbungen mit der Beize.

Pinsel

Wegen dem natürlichen, starken Kontrast der Maserung musste eine Positivbeize her, leider habe ich in 3 verschiedenen Baumärkten in meiner Nähe keine Positivbeize gefunden.

Eine Auswahl an Positivbeizen habe ich auf www.schreinerlack.de gefunden und mich für Aqua Alpin Cortina entschieden. Vor dem Auftrag sollte man die Beize auf einer nicht sichtbaren Stelle testen, um sich zu vergewissern, dass die Beize einem gefällt.

Aqua Alpin

Der Hersteller empfiehlt die Beize zu sprühen, man kann diese auch mit einem Pinsel auftragen. Man muss sehr sorgfältig arbeiten und die überflüssige Beize entfernen, sonst können sich beim Trocknen Wasserflecken bilden.

Beizen Gebeizt Schubladen beizen

Nach dem Auftrag alles gut Trocknen lassen, am besten über Nacht.

Fortsetzung folgt.

Lena

About the Author

lena

3 Comments

Dana Seifert

Hallo!
Wie viele Liter Beize hast du für die Kommode gebraucht? Ich restauriere grade zum ersten mal einen alten Kleiderschrank von 1850 und kann nicht so gut einschätzen, wie viel ich brauchen werde! Bin ganz begeistert von deiner Kommode und möchte die gleiche Beize nehmen!
Danke und viele Grüße, Dana

Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: