Holzfüße an die Kommode anbringen

Ich habe das Montieren der Holzfüße an die Kommode etwas vor mich hingeschoben. Es könnte ja einiges schief gehen, ich könnte die Löcher schief bohren oder die Position falsch ausmessen. Denn Fehler ausbessern macht gar keinen Spaß.

Glücklicherweise waren meine Bedenken umsonst, das Anbringen der Holzfüße hat gut geklappt. Ich habe mit einem 16-mm-Versenker zunächst die Stelle angebohrt und bevor das Holz heiß wurde, mit einem Holzspiralbohreraufsatz das Holz komplett durchgebohrt.

Loch bohren

Der Holzspiralbohrer ging gut durch das Holz durch, sodass ich problemlos mit dem Versenker nachbohren konnte.

Holzspiralbohrer Loch gebohrt

Den Holzdübel musste ich etwas kürzen, er würde sonst die Schubladen stören. Mit reichlich Holzleim habe ich den Holzfuß an die Kommode geklebt.

Holzleim

Und mit einer Spannzwinge fixiert.

Holzfüße mit Zange fixieren

Ich bin noch etwas unschlüssig, ob der Holzleim die Füße halten kann. Der Holzdübel reich nur 1,5 cm in die Holzplatte der Kommode rein. Am besten rufe ich nachher Papa an und frage ihn, ob ich noch ein Paar Schrauben anbringen soll.

Lena

About the Author

lena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: