Holzzuschnitt der Bretter für den Hocker

Ich habe heute ca. 2-3 Stunden damit verbracht die Bretter für den Hocker zuzuschneiden. Warum hat das so lange gedauert? Ich bin selbst erstaunt …

An sich ist diese Arbeit unspektakulär: abmessen, schneiden, abmessen, schneiden. Da ich nur eine elektrische Stichsäge habe, sind die Zuschnitte nicht 100 % perfekt. Ich wurde jedoch mit jedem Zuschnitt immer besser (mache das nicht so oft). Eine Gehrungskreissäge wäre toll, aber ich habe einfach kein Platz in der Wohnung dafür. Spätestens wenn ich umziehe, werde ich mir eine besorgen.

Messen schneiden

Etwas spannender ist der Zuschnitt eines Rechtecks für die Schublade. Ich habe in der Skizze das Bauelement farblich hervorgehoben.

Hocker

Um ein Rechteck rauszusägen, muss zunächst ein Loch an der Seite gebohrt werden. Das Loch sollte mindestens genauso groß sein wie das Sägeblatt. Von da aus kann man problemlos mit dem Sägen loslegen.

Rechteck ausscheiden

Kleine Unebenheiten habe ich mit dem Deltaschleifer ausgebessert.

Deltaschleifer Holz für den Hocker

Am Ende ist es eine Menge Holz, sieht irgendwie nach mehr aus, als nur einen Hocker.

Liebe Grüße

Lena

About the Author

lena

2 Comments

Marc

Hast Du es allein mit der Stichsäge geschafft, die Kanten völlig gerade und im rechten Winkel zur Fläche zu sägen? Oder hattest Du ein Hilfsmittel?

Reply
Lena

Hallo Marc,

nun, die Kanten sind „ziemlich“ grade, aber nicht zu 100 % 😉
Wobei die Kanten im rechten Winkel zur Fläche entsprechen auch wirklich 90°. Das liegt eher daran, dass ich das Sägeblatt noch nicht verbogen habe(?)
Wie gerade ich entlang der gezeichneten Linie gesägt habe, lag am meinen Fertigkeiten. Zugegeben 2-3 Mal musste ich korrelieren.

Viele Grüße
Lena

Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: