Gartenarbeit in unserem eigenen Garten

Ich musste daran denken, dass ich erst vor Kurzem davor geschwärmt habe, einen eigenen Garten zu haben. Jetzt habe ich einen, ich fühle mich richtig wohl in unserem neuen Zuhause. Die Möbel stehen schon an richtiger Stelle und alle Kartons sind ausgeräumt, nur ist es noch nicht so aufgeräumt … Ich werde noch bei gelegen ein Paar Bilder machen, aber erst wenn ich fertig dekoriert habe. Vielleicht entwickelt sich mein Blog zum Haus- und Gartenblog 😉

Jedenfalls habe ich mich heute dem Garten gewidmet.

Hortensien

Ich wollte Vorher-/Nachherbilder zeigen, aber nur Laub entfernen und den Zaun vom Wildwuchs befreien, macht noch keinen großen Unterschied.

So sah das jedenfalls vorher aus:

Gartenarbeit Hortensiengarten

Und so danach, bisschen aufgeräumter:

Garten Hortensiengarten

Was etwas ungewöhnlich ist, dass ich anstatt einen Rassen Asphaltboden habe. Muss echt viel Arbeit sein, den Asphalt rauszuhauen. Aber eins ist auf jeden Fall gut, ich brauche keinen Rasenmäher. Ich mag den Hortensiengarten, die Hortensien brauchen viel Wasser und sind wunderschön. Es wachsen zwei Farben Blau und Rosa. Während ich mit Laub entfernen beschäftigt war, war die Tür offen und meine Katzen haben abwechselnd rausgeschaut. So richtig raus trauen sie sich (zum Glück) nicht, es sind reine Wohnungskatzen. Der Zaun ist nicht katzensicher, sie könnten untendrunter krabbeln und abhauen. Ich muss demnächst ein Gitter unter den Zaun anbringen.

Hortensien

Das Haus führt zu einem weiteren Garten, aber es ist ein Gemeinschaftsgarten, der jedoch von niemandem genutzt wird. Gerade genügt mir mein Hortensiengarten, ich möchte noch ein paar Topfpflanzen hinstehen, am besten Pflanzen, die im September blühen, habt ihr vielleich Tipps für mich?

Liebe Grüße

Lena

About the Author

lena

3 Comments

Alexander

Und du hast es wirklich gut hinbekommen! Es sieht viel aufgeräumter aus. 🙂

Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: