Hängesekretär wird endlich zusammengebaut, zumindest der Korpus

Ich habe wieder an dem Hängesekretär gearbeitet, nun ist der Korpus zusammengeschraubt.

Bevor es richtig losgehen konnte, musste ich alle Bretter schleifen. Die Bretter waren beim Kauf zwar geölt, aber das Verpackungsmaterial war an einigen Stellen mit Klebeband befestigt. Wie kann man sowas machen? 🙁 Das Klebematerial hat sich richtig fest mit dem Holz verbunden und ließ sich nicht mehr abkratzen. Kratzen ist beim Holz sowieso keine gute Idee, also habe ich alles zuerst mit einem Exzenterschleifer mit 180er und dann mit 230er Schleifpapier geschliffen.

Schleifen

Beim Zusammenbau habe ich meinen ursprünglichen Plan etwas modifiziert, um die französische Aufhängung platzsparender zu positionieren. Dafür musste ich die Rückwand in zwei Teile sägen. Das obere Teil der Rückwand versteckt sich genau hinter dem obersten Regal und steht etwas tiefer im Korpus, damit dahinter die französische Aufhängung genug Platz hat. Das zweite und größere Teil der Rückwand liegt hinten Kante auf Kante auf dem Korpus auf.

Die Rückwand habe ich mit einem Lack in Farbe „Beige“ lackiert. Die Lackfarbe hatte mir die Fima Adler für die Boxen zur Verfügung gestellt. (Vielen Dank noch mal dafür 🙂 ). Ich wollte die Boxen in meiner damaligen Küche verwenden, als wir beschlossen haben eine neue Wohnung zu suchen, geriet das Projekt in Vergessenheit und in der neuen Küche haben die Boxen keinen Platz.

Angefangen von der Mitte, habe ich das Regal Schritt für Schritt zusammengebaut. Zum Einsatz kam die Dübellösung von Wolfcraft. Auch an dieser Stelle hat sich mein Plan etwas geändert, die Holzverbindungen sollten eine Kombination zwischen Wolfcraft Dübelset und sichtbaren Holzverbindung mit Buchstab werden. Ich kam letztendlich mit Wolfcraft so gut zurecht, dass ich es dabei gelassen habe.

 

Die kleinere Rückwand, hinter der sich die französische Aufhängung verstecken wird, musste jetzt schon eingebaut, da für die eine Nut gefräst habe.

Den Korpus habe ich mit Spanngurten zugezogen, leider erzeugen die Spanngurte alleine nicht genügend Kraft, um den Korpus fest zusammen zu ziehen, so dass ich zwischen den Regalen mit Spannzwingen nachziehen musste.

Da ich befürchte, dass es für die Bodenplatte zu schwer sind wird die Klappe zu halten, habe ich dem Hängesekretär zwei Taschenbohrungen nachträglich auf der unteren Seite verpasst.

 

About the Author

lena

10 Comments

Ralf

Hallo Lena,

sieht schon mal sehr gut aus! Mich hätten noch ein paar Bilder interessiert, wie Du die Nut gefräst hast.

Gruß Ralf

Reply
lena

Hallo Ralf,

schade, ich habe davon keine Bilder erstellt. Die Nut ist mit einer Oberfräse gefräst, so dass eine 4mm Rückwand eingefasst werden kann.
Der Abstand zur Wand beträgt ca. 2 cm.

IMG_7241-1small

Viele Grüße
Lena

Reply
Ralf

Hallo Lena,

schade. Aber trotzdem, das eine Bild erklärt das Ergebnis ziemlich gut 🙂

Vielen Dank!

Benjamin Prell

Das sieht alles ganz fein aus. Ich bin erst eben auf die Idee gekommen, mir für die Pocket Holes so eine Einhandzwinge von Wolfcraft zu besorgen. Vorher war das ein erbärmliches Rödeln, immer dieses dämliche Drehen. Nun wird das schön ganz schnell festgemacht. Prima Sache… Übrigens, dieses Beige für die Rückwände ist wunderbar. Sie sieht meinem Lieblingsgelb sehr, sehr ähnlich. Fein…!
Übrigens kam heute erst mein neuer Akkuschrauber, den ich unbedingt wollte: https://www.svh24.de/einhell-te-cd-18-2-li-i-akku-schlagbohrschrauber-251218?campaign=pdm/guenstiger&nxtgPubId=359476

Und am Donnerstag haut der Lidl noch einen 20Volt-Schrauber raus für sagenhafte 50 Tacken. Klar muss ich da zugreifen. Außerdem habe ich mit der Lidl-Werkzeugmarke „Parkside“ nie Probleme gehabt und alle meine 3 Parkside-Geräte arbeiten immer noch einwandfrei. Daher werde ich um 8 dort schon auf der Matte stehen, damit mir niemand meinen Parkside-Akkuschrauber wegnimmt…. 😀 http://www.lidl.de/de/parkside-akku-bohrschrauber-pabs-20-li-a1/p205709

Viele Grüße und frohes Werkeln mit dem Hängesekretär..!

Reply
lena

Gute Zwingen sind sehr wichtig, gerade wenn es schnell gehen muss 🙂
Ich finde die Fabre Beige toll und es bleibt ja auch nicht nur bei der Rückwand.

Gratuliere zu den neuen Errungenschaften! Und hoffe, dass du deinen Parkside-Akkuschrauber ergattern konntest 😉

Reply
Benjamin Prell

Oh ja, den Parkside-Akkuschrauber hätte ich auch noch ein paar Tage später kaufen können =D Im übrigen ist der absolute Kanone, ich hab mit dem bereits zwei Projekte hinter mich gebracht und der Akku ist immer noch voll. Langsam wird mir das unheimlich. Ob da ein Atom-Akku drin ist? :O

Das heißt, ein Projekt ist schon fertig und das zweite ist fast fertig und ich überlege mir gerade, wie ich dir die Bilder schicken könnte. Hier geht es wohl nicht, geht ja nur Geschriebenes…. o.O Na ja ich kuck mich mal ein wenig um hier und schaue mal, wie ich das mache… =) Grüßchen..!

Lukas

Der Hängesekretär sieht soweit schon richtig klasse aus. Besonders durch die Lackierung bekommt das Holz eine schöne Tönung und sieht sehr edel aus. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, ein ähnliches Regal zu basteln und schaue mal, ob ich mich auch für das Holzdübel-Set entscheide.

Reply
Dominik

Hallo Lena,
dein Sekretär sieht bisher wirklich gut aus. Bin gespannt wie er letztendlich aussehen wird, incl. Inhalt.
Ich habe eine hoffentlich nicht unhöfliche Frage. Hast du die Kanten des Sekretärs alle gebrochen? Auf den Bildern ist das nicht zu erkennen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Bei zwei Sideboards für meine Eltern musste ich im Nachhinein noch alle Kanten brechen um sich nicht an den scharfen Kanten in die Hände und Finger zu schneiden.
Schöne Grüße,
Dominik

Reply
lena

Hallo Dominik,

deine Frage ist überhaupt nicht unhöflich, ich freue mich immer auf Tipps und Anregungen! 🙂
Ich habe zwar beim Schleifen die Kanten gebrochen, habe aber nicht konsequent darauf geachtet. Ich habe vorhin die Kanten am Sekretär mit der Hand kontrolliert, in der Tat, einige Kanten sind zu scharf und müssen gebrochen werden.
Danke dir für den Hinweiss!

Viele Grüße
Lena

Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: