TV-Lowboard selber bauen (Der Entwurf)

Darf ich vorstellen: mein neues Projekt TV-Lowboard.

Das „Ding“ wird aus zwei von einander getrennten, aber identischen Schränken bestehen. Damit halte ich mir die Möglichkeit offen, die Möbelstücke für etwas anderes oder in einer anderen Umgebung benutzen zu können. Ich scheue mich noch zu sehr vor „Einbaumöbel“, das hört sich immer so endgültig an.

 

TV-Sideboard

Die beiden TV-Lowboard Schränke werden jeweils zwei Meter lang sein und an der Wand hängend montiert. Das hat zwei praktische Gründe: zum Einen finde ich hängende Möbel schön, zum Anderen kann mein Staubsauger-Robi problemlos drunter fahren. Das ist super wichtig, dass er seine Putzrouten sauber durchfahren kann, ich habe ja schließlich zwei haarige Monster zuhause.

Über dem TV-Lowboard –  nicht ganz mittig – hängt die 60″ Glotze, wegen der Glotze sehen die Schränke etwas klein aus, aber die werden wirklich insgesamt v i e r M e t e r lang sein 🙂
Die Holzart steht auch schon fest, das wird wieder Akazienleimholz sein. Unten befinden sich einschlagende Schubladen, laut einem Holzwerkerbuch, gehören einschlagende Schubladen zu den schwersten Schubladentypen, weil man jeden Patzer sieht. Warum gefallen mir immer die komplizierteren Sachen? :-/ Ich versuche jetzt mir nicht zu sehr den Kopf zu zerbrechen, wie beim Hängesekretär, sondern einfach „machen“.

Der Entwurf ist mit SketchUp erstellt, den Fernseher habe ich aus dem 3D Warehouse von  SketchUp, mittlerweile findet man da sehr viele nützliche Objekte.

About the Author

lena

2 Comments

Ralf

Hallo Lena,

das sieht sehr vielversprechend aus! Vor allem weil ich gerade auf Inspirationssuche für ein ähnliches Projekt bin 🙂

Gruß

Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: